Among the Stars


Among the Stars


https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Joyce_SAmong_the_Stars_v2_176417.jpg
 Originaltitel: Flirting with Fame

Samantha Joyce
Flirting-with-Fame-Reihe, Band 1
Liebe
352 Seiten
Goldmann Verlag

Klappentext:


Elise Jameson hat die weltberühmte Bestsellerserie „Viking Moon“ geschrieben – aber keiner weiß es. Denn nach einem schrecklichen Unfall ist Elise taub, unglaublich schüchtern und bleibt lieber inkognito. Doch dann werden ihre Bücher mit Hollywoodstar Gavin Hartley verfilmt, und man besteht auf die Anwesenheit der Autorin am Set. Kurzerhand beauftragt Elise die wunderschöne Unbekannte Veronica Wilde damit, ihren Platz einzunehmen, während sie selbst sich als Assistentin ausgibt. Als sie neue Freunde findet und Gavin näherkommt, fällt es ihr jedoch zunehmend schwer, sich hinter ihren Lügen zu verstecken. Ist es Zeit, der Welt zu zeigen, wer sie wirklich ist? (Quelle: Goldmann Verlag)

Meine Meinung:


Und hier mal ein Buch, dass ähnlich nach der Again-Reihe klang und mich deshalb sofort angesprochen hat!

Das Cover ist unheimlich schön gestaltet. Es wirkt nicht überladen und so setzt das Paar in der aufgehenden/untergehenden Sonne das Hauptaugenmerk. Dazu die rote Schrift ist es toll ergänzt!

Elise hat die berühmte Buch-Reihe "Viking Moon" geschrieben und sich einen gewissen Ruhmstatus erarbeitet. Doch nicht sie steht im Rampenlicht, sondern eine Andere. Nämlich diejenige, die das Autorenfoto ziert. Grund dafür ist Elise Entscheidung nicht in der Öffentlichkeit stehen zu wollen, denn sie ist taub und fühlt sich Menschenmengen nicht wohl. Doch als ihr Reihe verfilmt wird, soll sie zum Set und engagiert die Frau auf dem Bild. Doch die ist gar nicht so perfekt wie alle glauben und dann ist das noch Gavin Hartley, der auch in Elises Film mitspielen soll...

Das Buch ist in der Ich-Perspektive verfasst und hat natürlich Elise als Hauptprotagonistin in der Rolle. Für mich hat das teilweise auch noch mal ihre Taubheit unterstrichen und, dass ich als Leser ihre innersten Gefühle mitbekommen habe. 

Reingekommen bin ich wahnsinnig schnell. Ehe ich mich versah, waren 80 Seiten vergangen und ich wollte immer mehr lesen! Das Buch lässt sich super durchlesen, weshalb ich es auch in weniger als 24h verschlungen habe! Elise Geschichte entwickelt sich rasch und ich mochte es, wie sie jede neue Erfahrung durchlebt hat. Neue Freunde, das Eintauchen in eine neue Welt und natürlich die erste wirkliche Liebe.
Einerseits war das Buchende ziemlich offensichtlich, wo für mich dann der entscheidende Unterschied zu Mona Kastens Again-Reihe lag, aber trotzdem ließ sich "Among the Stars" schön lesen. Aber auch spricht das Thema einige gut gewählte Themen an. So wie wir zum Beispiel mit Menschen mit Behinderung umgehen sollten. Das nicht alle in eine Schublade gesteckt werden und wir an unseren Verhalten manchmal ernsthaft zweifeln sollten! Und zum anderen die Oberflächlichkeit von Hollywood, so wie es auf uns meistens wirkt. Aber natürlich sind Regisseure, Schauspieler und Co. nicht nur dumm wie Stroh, doch es steckt auch eine eigene Seele in der Person, die nur häufig hinter einer gespielten Maske verschwindet. Gelungene Interpretationen von Samantha Joyce!

Und eins noch zu der Fake-Autorin, die sich für Elise am Set ausgegeben hat. Gott, ich hätte ihr so oft etwas tun können! So selten habe eine Protagonistin so gehasst (im positiven Sinne), dass ich zeitweise echt frustriert aufstöhnen musste! 

 Elise Jameson stellt für mich die Persönlichkeit von äußerlich schüchtern und klein und süß dar. Durch ihr verlorenes Gehör wirkt sie auf viele abstoßend oder wie eine Behinderte. Dementsprechend wird sie auch von einigen behandelt, obwohl sie ganz normal wie andere zum College geht und kommunizieren kann. Auch ihr Talent fürs Schreiben kommt ja auch nicht von Ungefähr und hat sie schlussendlich zu einer Bestsellerautorin gemacht! Sie war mir unglaublich sympathisch und ich musste lange mit ihr mitfiebern!

Samantha Joyce Schreibstil ist unglaublich flüssig und ich war Ruck Zuck durch mit dem Buch. Wie schon in ihrer Biografie erwähnt, lebt sie für die Romantik und bringt das auch toll zum Ausdruck!

Fazit: 


Eine schöne kurzweilige Liebesgeschichte, die wie Butter von der Hand geht und die großen Herzensschwärmer hervorbringt!

Note: 1-  


Vielen Dank an den Goldmann Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Liebste Lesegrüße
eure Charlotte

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Meine ersten zwei Wochen in Neodesha, Kansas Teil 2

Spinnengift