Pretty Little Liars - Unschuldig

 

Rezension Pretty Little Liars - Unschuldig


 
Originaltitel: Pretty Little Liars 

Autoren: Sara Shepard
Reihe: Pretty Little Liars, Band 1
Genre: Mystery
Verlag: cbt
Seiten: 320
Preis: 7,95€ 

Inhalt:

Vier Mädchen, ein dunkles Geheimnis

Geheimnisvolle Nachrichten von einer gewissen A. versetzen Spencer und ihre Freundinnen in Angst und Schrecken. Woher kennt A. ihre intimsten Geheimnisse? Steckt dahinter Alison, die eines Tages spurlos verschwunden war?

Meine Meinung:

Pretty Little Liars - Unschuldig

 Auf die PLL-Reihe von Sara Shepard hab ich mich besonders gefreut, weil ich die Serie schon echt spitze fand und schauen wollte, ob die Buchvorlage mich auch so überzeugt.  
Die Story von einem Unbekannten, der eine Gruppe von ehemaligen Freundinnen terrorisiert und sie regelrecht zwingt die Details um Alisons DiLaurentis nachzuforschen ist ganz interessant, aber vor llem hat mich zum Grübeln gebracht, warum Shepards Jugend sie zu diesem Buch inspirierte, da musste ich erstmal eine Gänsehaut runtrschlucken!

Das Cover ist schonmal ziemlich ungewohnt, weil mir nicht sofort klar war, wer welches Mädchen war und ich da den einzigen großen Unterschied im Gegensatz zu der Serie gefunden hatte. Der Aufbau ist der Perspektive von allen vier Mädchen: Spencer, Emily, Hanna und Aria geschrieben und gefällt mir ganz gut, so konnte ich einen Einblick in jede der ehemaligen Freundinnen bekommen, die ja komplett verschieden sind und ihre eigenen Flashbacks zu Alison, die sie alle anders wahrgenommen haben.  Die Serie hält sich wirklich unglaublich nahe an das Buch, und ich konnte in meinem Kopf die erste Folge nochmal Revue passieren lassen!

Reingekommen bin ich ziemlich gut, auch mit dem Verschwinden zu beginnen, finde ich gut, da ich als Leser sofort wusste worum es letztendlich geht. 
Das alle Mädchen von verschiedenen Charakter sind, merkt man sofort. Eine kleine Ähnlichkeit kann ich vielleicht bei Emily und Spencer erkennen, was ihre guten schulischen Leistungen angeht, aber ihre Herangehenesweise ist eine ganz andere!

Spencer ist sehr sehr sehr ehrgeizig und der Grund ist vor allem ihre Schwester Melissa. Ich kann mich sehr mit ihr identifizieren, nicht wegen einer Schwester, sondern auch meine hohe Selbstkritik. Aber während des Lesens merkt man auch, dass Spence auch eine sensible Seite hat, die sie aber niemanden anvertraut und vielleicht ist genau das auch ihr Problem. 
Ganz im Gegensatz zu Emily die eigentlich sehr schüchtern ist und von ihrer Mutter eher getrieben wird. Ihr ganzes Gefühlswirrwarr mit Ben und Maya finde ich teilweise ein wenig unübersichtlich, aber gefällt mir trotzdem ganz gut, vor allem das ziemlich offen gelassene Ende lässt viele zukünftige Optionen zu. Sie ist auch die einzige der vier, die Ali wirklich sehr vermisst.
Hanna hat sich meiner Meinung nach am Meisten nach Alisons Verschwinden geändert! Vom hässlichen Entlein, obwohl man Übergewicht nicht wirklich als hässlich bezeichnen muss zur Oberbeautyqueen der Schule. Eigentlich ist sie auch nur ein sehr verletztliches Mädchen, dass es abr gut hinter einer Menge Makeup verdeckt. Auch Alison gegenüber fühlt sie sich untergeordnet und will es ihr auch mit ihrem Style beweisen, diese Ausdrucksstärke Shepards, gefällt mir sehr gut!
Aria ist mein absoluter Liebling! Mi ihrer wilden Art und dem echt coolen Style ist sie mir sofort sympthatisch geworden und ihre Affäre mit Ezra ist wirklich gut gelungen, vor allem ihre Reize um ihn sich unter den Nagel zu reißen sind spitzenmäßig! Aria war auch nicht die beste Freundin Alis, aber sie war schon ein Standbein für sie!

Sara Shepards Schreibstil gefällt mir sehr gut, er ist schön erklärend und nur bei den ganzen Modemarken musste ich ein paar mal schmunzeln, für einen normalen H&M und New Yorker Einkäufer ist das nix ;)

Fazit:

Ich kann diesen wirklichen gelungenen Auftakt einer Reihe sehr weiterempfehlen,auch wenn leider nicht soviel Action vorkommt, kann ich es jedem Mystery-Liebhaber und Modefreak empfehlen!

Note: 1-


Liebste Lesegrüße
Charlotte 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Spinnengift

Frostkuss

Fantastic Beasts and where to find them