Dash und Lilys Winterwunder


Dash und Lilys Winterwunder


https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/CohnLevithanDash_Lilys_Winterwunder_v1_176484.jpg
 Originaltitel: Dash and Lily's book of Dares

Autoren: Rachel Cohen und David Levithan
Genre: Jugend/Liebe
Verlag: cbt Verlag
Seiten: 320 Seiten

Klappentext:


Drei Tage vor Weihnachten entdeckt der 16-jährige Dash in einer Buchhandlung ein rotes Notizbuch, in dem ein Mädchen namens Lily den Finder zu einem geheimnisvollen Such-und-Find-Spiel auffordert – vorausgesetzt, dieser ist ein männlicher Jugendlicher. Dash nimmt die Herausforderung an, doch er spielt das Spiel nach seinen Regeln …

Meine Meinung:


Und noch eine nachträgliche Weihnachtsgeschichte hat den Weg in mein Bücheregal gefunden. Auf Dash und Lily hab ich schon beim Klang des Teilautors, David Levithan, viel gesetzt.

Allein das Cover stimmt schon mal gut auf das Thema und die Liebesgeschichte ein. Es ist schlicht gehalten und lässt Platz für Vermutungen.

Lily und Dash verbringen beide Weihnachten alleine zu Hause in New York. Dash nutzt die Zeit, um in seinem Lieblingsbuchladen, Strand, herumzustöbern und dabei fällt ihm das rote Notizbuch auf. Es beginnt mit Aufforderungen, Hinweisen und Informationen über die Person dahinter. Dash lässt sich darauf ein, um Lily besser kennenzulernen. Es beginnt ein Spiel. Eine Freundschaft, die nur auf dem Papier existiert und dann immer mehr wird...

Der Anfang war das Schwierigste am Ganzen. Ich brauchte eine Weile um reinzukommen, aber dann ging es wirklich los und hat viel Spaß gemacht! Die Geschichte lässt sich leicht verfolgen und hat trotzdem eine gelungene Tiefe. Vor allem die eingebrachten Buchzitate und -titel fand ich grandios und als absoluter Junkie dieser Art, hat es mich "on top" gebracht ! Auch die Story kann sehr punkten, mit dem gegenseitigen hin und her der Botschaften, erfährt man viel über die beiden Charaktere. Je mehr die Geschichte voranschreitet, desto schneller habe ich sie verschlungen. Dabei steht auch gar nicht das Thema Weihnachten im Vordergrund, dass nur nebenbei eine schöne Rolle spielt.
Lily lässt mich wieder an Klein-Mädchen-Träume glauben. Sie hat eine tolle positive und hinreißende Ader, doch kehrt auch oft zu ihrer Ernsthaftigkeit zurück, hinterfragt sich selbst und entwickelt sich mithilfe von Dash und ihren Freunden immer weiter.
 Dash hat ein Poetenherz in vereint. Er setzt seine eigenen Prioritäten und wirkt dadurch sehr erwachsen und gefasst. Mit seinem Freund Boomer (bei dessen Tante ich auch mal gerne kochen würde 😉) holt er aber eine herzliche, wiedererkennbare Person hervor.

Der ganze Schreibstil von Rachel Cohen und David Levithan ist auf den Punkt getroffen! Sie arbeiten mit tollen Elementen und zaubern eine schöne Liebesgeschichte.

Fazit:


Liebevoll und leidenschaftlich, vereint "Dash und Lilys Winterwunder" eine tolle Story, die im Gedächtnis bleibt! 

Note: 1-


Vielen Dank an den cbt Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Liebste Lesegrüße
eure Charlotte

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Meine ersten zwei Wochen in Neodesha, Kansas Teil 2

Spinnengift