Ein ganzes halbes Jahr

 

Ein ganzes halbes Jahr

 


Originaltitel:me before you

Autorin: Jojo Moyes
Reihe: Band 1
Genre: Liebe
Verlag: rororo
Seiten: 544

Inhalt:

Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.
Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will.
Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.
Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen.
Die Liebesgeschichte von Lou und Will.

Meine Meinung:

Ich war so happy als ich die erste Seite von "Ein ganzes halbes Jahr" aufgeschlagen habe! Soviele  begeisterte Rückmeldungen zu diesem Buch haben mich sehr neugierig auf dieses Buch gemacht, einschließlich des Filmes und ich konnte es wirklich kaum erwarten, es zu lesen!


Lou Clark hat gerade ihren Job verloren und um ihrer Familie zu helfen, die immer unter Geldproblemen leidet, nimmt sie einen Job bei den Traynors an. Für ein halbes Jahr. Lou soll als Pflegerin den schwerbehinderten Will betreuen. Ihr anfänglicher Hochmut wird immer mehr von Wills schlechter und abweisender Laune gedämpft. 
Doch mit ihrem schrägen Modegeschmack und immerzu positiven Art gibt Lou Will nicht auf. Und als sie von seinen Schicksal erfährt, wird er mehr für sie. Denn sie hat nur ein halbes Jahr ...

Ich habe mich schon auf den ersten Seiten in diesem Buch verloren! Es ist größtenteils aus Lous Perspektive geschrieben und bekommt dadurch den ganze persönlichen Touch, was mir super gefällt. Als Lou den Job annimmt, hat für mich als Leser das Abenteuer der beiden Hauptprotagonisten Lou Clark und William Traynor angefangen. 
Ich fand auch super, dass Moyes so breitgefächert von Lous Leben erzählt. Es stand von Anfang an nicht nur ihre Arbeit immer Vordergrund, sondern auch das Verhältnis zu ihre ebenfalls schrägen Familie :) und ihrem langjährigen und sportvernarrten Freund Patrick, bei dem sie gleichermaßen Höhen und Tiefen erlebt.
Ich konnte Lous Veränderung und Weiterentwicklung zu jeden Zeitpunkt mitverfolgen und bin dadurch sehr in ihre Gefühlslagen eingetaucht!

Lou hat einen verrückten und herzensguten Charakter. Sie ist nie aus ihrer Kleinstadt rausgekommen und liebt ihr Leben wie es ist. Ich habe Lou sofort geliebt! Die lustigen Dialoge, die Moyes immer wieder zwischen ihr und Will einstreut haben mich zum Lächeln gebracht und ihre Beziehung zueinander, von den anfänglichen Verachtung über den weiteren Verlauf ist wunderschön mitzuerleben!

Jojo Moyes Schreibstil zegt mal wieder, wie viele schreibbegabte Menschen es auf dieser Welt gibt! Er ist unheimlich herzlich und läd wirklich dazu ein, sich in der Geschichte einzufinden und gar nicht mehr auftauchen zu wollen. Ich bin begeistert von dieser tollen Story und freue mich auf weitere Bücher von ihr!

Fazit:

Ein ganzes halbes Jahr ist ein fantastischen Buch. Es erzählt von einer packenden und tragischen Liebesgeschichte, die ich absolut jedem empfehlen kann!

Note: 1*  


Vielen Dank an den Rowohlt Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionexemplares!

Liebste Lesegrüße

Charlotte


 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Spinnengift

Fantastic Beasts and where to find them